Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Die sogenannten Bauernschächte sind Bergbauspuren bei Kittelsthal.
Die sogenannten Bauernschächte sind Bergbauspuren bei Kittelsthal.
Rechteinhaber: TLDA Weimar

Kittelsthal, Altbergbau: Revier Bauernschächte

Weitere Abbildungen

Beschreibung

Im 18. Jahrhundert gewann der Schwerspatabbau bei Kittelsthal, Thal und Ruhla zunehmend an Bedeutung. Durch mündliche Überlieferung ehemaliger Bergleute oder deren Nachfahren blieb der Name „Bauernschächte“ am Spitzigen Stein südlich von Kittelsthal erhalten. Gemeint sind vier ehemalige, bis zu ca. 7 m tiefe Schächte, die von kurzen untertägigen Strecken entlang eines Barytganges verbunden sind. Wiederholt gab es hier Tagesbrüche, sodass von einem Betreten des Geländes unbedingt abzuraten ist.

Zugehörige Befunde

Karte: