Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Der Galgenberg war im Mittelalter der Richtplatz der Stadt Eisenach.
Der Galgenberg war im Mittelalter der Richtplatz der Stadt Eisenach.
Rechteinhaber: TLDA Weimar

Eisenach, Galgenberg

Weitere Abbildungen

Beschreibung

Im Stadtpark von Eisenach, östlich der Altstadt, befindet sich auf einer langgestreckten Felskuppe ein 12 x 9 m großes Plateau. Nach Norden fällt der Fels steil ab. Das als „Galgenberg“ bzw. „Goldberg“ bezeichnete Gelände war im Mittelalter der Richtplatz Eisenachs. Zu Beginn des 13. Jahrhunderts wurde der Galgen im Zusammenhang mit der Gründung des Katharinenklosters an diese Stelle verlegt. Er befand sich ursprünglich unmittelbar vor dem Nikolaitor. Im Jahr 1805 beseitigte man den Galgen.

Zugehörige Befunde

Karte: