Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Das Umfeld der Stadt Treffurt war im Mittelalter von zahlreichen Landwehren umgeben. Im Westen verlief der Hessen- graben (1), nach Süden schlossen sich die Landwehren Am dritten Hahnensprung (2), Sandberg (3) und Iberg (4) an. Im Osten folgt der Landwehrabschnitt Falken (5), im Nordosten die Lindenhecke (6).
Das Umfeld der Stadt Treffurt war im Mittelalter von zahlreichen Landwehren umgeben. Im Westen verlief der Hessen- graben (1), nach Süden schlossen sich die Landwehren Am dritten Hahnensprung (2), Sandberg (3) und Iberg (4) an. Im Osten folgt der Landwehrabschnitt Falken (5), im Nordosten die Lindenhecke (6).
Rechteinhaber: TLDA Weimar

Treffurt, Landwehren

Weitere Abbildungen

Beschreibung

Südlich der Stadt Treffurt im Werrabogen verlaufen auf ca. 2 km Länge die drei zusammengehörigen Landwehrabschnitte Am dritten Hahnensprung“, „Sandberg“ und „Iberg“. Ihre Ausdehnung ist auf der historischen Karte von Treffurt von 1614 gut zu erkennen.

Zugehörige Befunde

Karte: