Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Hohlwege am Rennsteig bei Steinheid.
Hohlwege am Rennsteig bei Steinheid.
Rechteinhaber: TLDA Weimar

Steinheid, Hohlwegreste

Weitere Abbildungen

Beschreibung

Auf dem Rennsteig nordöstlich des Flurteils Sandwieschen und am Südwesthang des Rollkopfes ziehen sich tief eingeschnittene Hohlwege hin. Der östliche Teil war seit dem späten Mittelalter ein zeitweise stark frequentierter überregionaler Verkehrsweg. Dieser wurde 1394 und 1414 in diesem Gebiet erstmals schriftlich erwähnt. Östlich des Sandwieschens zweigte ein Weg ab, der südlich des Rennsteigs in die Gegend von Neuhaus am Rennweg führte. An dieser Wegeführung lag ein Knüppeldamm, der sich 1453 als „Cyriaksbrücke“ in den schriftlichen Quellen fassen lässt.

Zugehörige Befunde

Karte: