Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Teilabschnitt der Breitunger Landwehr im Dorngehege.
Teilabschnitt der Breitunger Landwehr im Dorngehege.
Rechteinhaber: TLDA Weimar

Bairoda, Landwehr im Dorngehege

Weitere Abbildungen

Beschreibung

Vom Parkplatz der Gaststätte Hohe Klinge bei Trusetal-Laudenbach gelangt man nach ca. 750 m in westlicher Richtung zu einem Abschnitt der Breitunger Landwehr im Dorngehege bei Bairoda. Die Breitunger Landwehr war ein Teilstück der ca. 60 km langen Hennebergischen Landwehr, die am Judenkopf oberhalb der Hohen Klinge begann und durch die Territorien der hennebergischen Ämter Frauenbreitungen, Sand, Fischberg und Kaltennordheim bis in die Rhön führte. Sie begrenzte in nordwestlicher Richtung die Grafschaft Henneberg-Schleusingen. Der Forstname „Dorngehege“ deutet möglicherweise noch heute auf den ursprünglichen Zweck und die Funktion der Landwehr hin.

Zugehörige Befunde

Karte: