Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Der Standort der Kapelle Glasbach wird auf einer Ausschilderung erläutert.
Der Standort der Kapelle Glasbach wird auf einer Ausschilderung erläutert.
Rechteinhaber: TLDA Weimar

Steinbach, Wüstung Glasbach und Verhüttungsplatz

Weitere Abbildungen

Beschreibung

Der Standort der „Kapelle Glasbach“ wurde 1183 in den urkundlichen Quellen erwähnt. Sie existierte bis in die zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts. Der nahgelegene Verhüttungsplatz Lutherbuchen wurde saisonal vom 11./ 12. Jahrhundert bis zum 18. Jahrhundert zur Herstellung von Eisenluppe betrieben.

Zugehörige Befunde

Karte: