Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Der Einstieg zur schwer zugänglichen Franzosenhöhle bei Wernburg.
Der Einstieg zur schwer zugänglichen Franzosenhöhle bei Wernburg.
Rechteinhaber: TLDA Weimar

Wernburg, „Franzosenhöhle“

Weitere Abbildungen

Beschreibung

An der Westseite des Haselberges bei Wernburg, unmittelbar an einer steil abfallenden Felspartie liegt eine typische Klufthöhle des Zechsteins. Sie ist nur vertikal zu begehen und damit als Wohnplatz eher ungeeignet. Bei ähnlichen Höhlen wie dem Kosackenberg bei Frankenhausen ist eine kultische Nutzung in der Urgeschichte naheliegend. Eine derartige Funktion ist bei der Franzosenhöhle bislang jedoch nicht belegt. Ihr Name rührt von einem französischen Soldaten her, der sie als Versteck genutzt haben soll.

Zugehörige Befunde

Karte: